Craniosacraltherapie

Die craniosacrale Therapie ist eine ganzheitliche manuelle Methode, bei der der Therapeut mit sanften, oft kaum spürbaren Griffen und Berührungen arbeitet.

Der Name der Behandlungsmethode entstand aus den medizinischen Bezeichnungen für die Knochen des Kopfes (Cranium) und das Kreuzbein (Os sacrum). Zwischen ihnen erstreckt sich das sogenannte „craniosacrale System". Sie sind auch die Hauptstellen für die Behandlung.

Die craniosacrale Therapie wirkt jedoch nicht unmittelbar am Ort der Behandlung, sondern im ganzen Körper und auch auf Psyche und Emotionen. Sie eignet sich vor allem für eine:


allgemeine Entspannung
Behandlung von Kopfschmerzen, Migräne, Müdigkeit, Stress, Verspannungen, Tinnitus, Schlafstörungen, Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS)
emotionale Blockadelösung.

(C) 2007 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken