Osteopathie

Osteopathie ist ein ganzheitliches manuelles Verfahren zur Diagnose und Therapie von Schmerzen und Krankheiten. Jeder Behandlung geht eine intensive Untersuchung voraus, die die Krankengeschichte des Patienten einbezieht. Während der Behandlung tastet der Therapeut den Patienten ab. Mit seinen Händen „horcht" er in den Körper hinein und erkennt kleinste Störungen. Dann können durch gezielten Händedruck Schmerzpunkte gelöst und Bänder, Muskeln und Organe mobilisiert werden.

Drei Grundprinzipien beherrschen die osteopathische Medizin:

1. Der Körper ist eine Einheit.
Die Osteopathie sieht den Körper als ein ganzheitliches System. Das bedeutet: Störungen an einer Körperstelle können vielerlei Auswirkungen an anderen Stellen haben; und die Behandlung bestimmter Körperbereiche wirkt sich nicht nur dort, sondern auf den ganzen Körper aus. Auch psychische Faktoren gehören dazu. Zum Beispiel können Schulterschmerzen eine Folge von großem Stress sein.

2. Struktur und Funktion beeinflussen sich wechselseitig.
Mit Struktur sind die Körperorgane gemeint (Knochen, Muskeln, Organe, Nerven, Blut). Funktion heißen die Prozesse, die im Körper ablaufen (Verdauung, Durchblutung, Immunabwehr). Störungen der Struktur haben Störungen der Funktion zur Folge und umgekehrt. Eine Fehlbelastung des Knies zum Beispiel wäre eine Störung der Funktion; diese kann zu Kalkeinlagerungen, das heißt zu Änderungen der Struktur führen.

3. Selbstregulation
Der Körper verfügt über selbstheilende Mechanismen, mit denen er in der Lage ist, Gesundheitsstörungen selbst zu beheben. Bei der osteopathischen Behandlung wird diese Selbstregulation durch bestimmte Techniken aktiviert.

Osteopathie ist eine effektvolle Methode, mit der viele Probleme gelindert oder geheilt werden können, insbesondere:


Rückenschmerzen, Nackenschmerzen
Kopfschmerzen, Migräne
Skoliosen, Knieprobleme, Fußbeschwerden
Stress, Nervosität, Konzentrationsstörungen, Schlafstörungen
gynäkologische und postoperative Beschwerden.

(C) 2007 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken